Information

Selbstgemachte Isolierung für Hundehütten

Selbstgemachte Isolierung für Hundehütten


We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

Standard-Hundehütten bieten Schutz vor Wind und Regen, halten aber keine Wärme. Mit nur wenigen Vorräten und ein paar einfachen Schritten können Sie eine warme kleine Höhle schaffen, in die sich Ihr Hündchen kuscheln kann, wenn es kalt wird.

Schritt 1

Messen Sie die Außenwände Ihrer aktuellen Hundehütte. Nehmen Sie die Messung der ersten Wand vor und schneiden Sie mit einem Universalmesser ein Stück des Hartschaums auf die gleiche Größe. Wiederholen Sie mit jeder Wand. Befestigen Sie die Schaumstoffstücke mit einem Tacker an den Außenwänden der Hundehütte. Entfernen Sie mit einem Universalmesser den Schaumstoff, der die Hundetür bedeckt. Legen Sie das ausgeschnittene Stück Schaum beiseite.

Schritt 2

Schneiden Sie das Sperrholz in vier Stücke, die den vorherigen Maßen entsprechen. Legen Sie mit dem Stück für die Türwand den Schaumstoffausschnitt darauf und zeichnen Sie die Form mit einem Bleistift auf das Sperrholz. Schneiden Sie die Öffnung mit einer Säge aus. Heften Sie das Sperrholz auf den Schaum und die originalen Wände der Hundehütte. Malen Sie auf Wunsch.

Schritt 3

Installieren Sie eine Vinyl-Türklappe an Ihrer Hundehütte, wenn das Design dies zulässt. Befolgen Sie die mit der Tür gelieferten Installationsanweisungen. Wenn Ihre Hundehütte die Türinstallation nicht unterstützt, schneiden Sie ein Stück Vinyl-Tischdecke passend zur Türöffnung ab. Befestigen Sie das Stück Vinyl mit dem Tacker an der Innenwand über der Tür. Während keine der beiden Türoptionen luftdicht ist, tragen beide dazu bei, den Wind zu reduzieren und eine Kälte zu erzeugen.

Schritt 4

Stellen Sie eine Holzpalette in die Hundehütte, um einen erhöhten Boden zu schaffen. Dies hält Ihren Hund vom kalten Boden fern. Wenn die Hundehütte für eine Holzpalette zu klein ist, bedecken Sie den Boden mit einer dicken Schicht Heu oder Stroh.

  • Einige Hunde sind bei niedrigen Temperaturen besser als andere. Wenn Ihr Hund klein oder nicht an kalte Temperaturen gewöhnt ist, sollten Sie ihn an den bittersten Wintertagen in Ihrem Haus lassen.

  • Stellen Sie vor dem Hinzufügen der Isolierung sicher, dass Ihre Hundehütte die richtige Größe für Ihren Hund hat. Ein zu großes Haus lässt die Körperwärme Ihres Hundes viel schneller entweichen.

  • Wählen Sie einen Ort für Ihre Hundehütte, der sich an einem windgeschützten Ort befindet.

Artikel, die Sie benötigen

  • Maßband
  • 1½ Zoll dicker Hartschaum
  • Allzweckmesser
  • Tacker
  • ¼ Zoll dickes Sperrholz
  • Sah
  • Farbe und Pinsel (optional)
  • Vinylklappentür und Installationssatz
  • Vinyl Tischdecke (optional)
  • Holz Palette
  • Heu oder Stroh

Verweise

Tipps

  • Stellen Sie vor dem Hinzufügen der Isolierung sicher, dass Ihre Hundehütte die richtige Größe für Ihren Hund hat. Ein zu großes Haus lässt die Körperwärme Ihres Hundes viel schneller entweichen.
  • Wählen Sie einen Ort für Ihre Hundehütte, der sich an einem windgeschützten Ort befindet.

Warnungen

  • Einige Hunde sind bei niedrigen Temperaturen besser als andere. Wenn Ihr Hund klein oder nicht an kalte Temperaturen gewöhnt ist, sollten Sie ihn an den bittersten Wintertagen in Ihrem Haus lassen.


Schau das Video: Gartenhütten Projekt Teil #5 - Fußboden - Tag 4 (Kann 2022).


Bemerkungen:

  1. Pentheus

    Leuchten Sie einfach

  2. Nigis

    das unvergleichliche Thema ....

  3. Zubair

    Und es hat Analogon?

  4. Mer

    So etwas taucht nicht auf

  5. Bayard

    Ich denke, dass du nicht recht hast. Ich bin versichert. Lassen Sie uns darüber diskutieren. Schreib mir per PN, wir reden.

  6. Tevis

    Es tut mir leid, dass sie sich einmischen, ich möchte auch meine Meinung zum Ausdruck bringen.



Eine Nachricht schreiben

Video, Sitemap-Video, Sitemap-Videos